Kann man essen!

Vieles aus dem WildenGarten landet natürlich in der Küche um danach in den Bäuchen zu verschwinden. Vielleicht findest Du hier eine nette Anregung für Deinen täglichen oder nicht alltäglichen Speiseplan.


Holunderblütensirup

 

 

Wenn der Holunder blüht wird es Zeit für eine Feinschmeckerei die die heißen Tage köstlich begleitet .

 

 

Wenn die Blüten fein geöffnet sind und intensiv duften,  sollten sie geerntet werden. Schüttelt hier schon einmal die kleinen Mitbewohner ab, damit sie weiterhin draussen leben dürfen.

 

 

Schichte Deine Blüten mit Zitronen und Orangen in ein großes Gefäß und übergieße alles mir Deinem zuvor zubereiteten Sud. 

 

Sud : Wir nehmen Zucker ( Rohrzucker , deshalb die dunkle Farbe)  und Wasser zu gleichen Teilen. Hier kannst Du variieren, für uns ist es seit Jahren die optimale Mischung. Löse den Zucker langsam in Deinem Wasser auf, dies geht erwärmt, funktioniert aber auch prima in kaltem Wasser. 

 

 

Nach ca. 3 Tagen kannst Du Deinen Sirup filtern. Vorerst grob ... 

 

 

 

... und dann nochmals durch ein feines Tuch. 


 

 

 

Wenn Du Deinen goldenen Saft gerne länger aufbewahren möchtest solltest Du ihn erhitzen und in gut ausgekochte Gläser oder Flaschen mit Schraubverschluss füllen. 

Wir produzieren nur das was wir gerade brauchen und hier wird er besonders bei hitzigem Wetter nicht alt ;-)!


Waldmeister

 

Maibowle  für  Erwachsene

 

Waldmeisterlimonade für  Kinder

 

Kurz vor der Blüte entfaltet der Waldmeister sein feines Aroma. Schau Dir genau an wie der Waldmeister aussehen muss, damit du ihn nicht mit anderen Pflanzen verwechselst. Achte darauf nur so viel zu ernten, dass der Bestand geschont wird. 

 

Der Waldmeister sollte ein wenig antrocknen, damit er sein volles Aroma entfalten kann. Binde ihn zu kleinen Sträußchen und hänge ihn luftig auf. Nach ca. 2-3 Stunden riecht er schon sehr intensiv und Du kannst ihn weiterverarbeiten . 

Hänge ein paar wenige Zweige  (hier im Bild sind es recht viele da unser Gefäß sehr groß ist ) kopfüber in ein schönes Gefäß. Achte darauf, dass die Schnittstellen der Stengel nicht mit  Flüssigkeit bedeckt sind , Eure Bowle könnte sonst bitter werden.

Das ganze wird nun mit einem guten trockenen Weißwein begossen. Wer gerne süße Bowle trinkt, kann hier noch ein wenig Zucker nach Geschmack hinzufügen!

 

Ein paar kleingeschnittene Limonen harmonieren wunderbar mit dem zarten Waldmeistergeschmack. Lasst das ganz ca. 30 Minuten ziehen und entfernt dann Euer Kräuterbündel. 


 

 

 

 

 

 

 

Aufgegossen mit eiskaltem Sekt und Eiswürfeln genießen!

Lasst es Euch schmecken :-)!

Die Zubereitung der  Kinderlimonade ist sehr einfach.  Ersetzt bitte den Wein durch Apfelsaft und den Sekt durch Mineralwasser. Sollte Ihr hier in unserer Gegend sein könnte Ihr auch unser wunderbares Sauerbrunnenwasser verwenden. Es kommt garantiert eisgekühlt direkt aus der Quelle - www.wildergartenvordereifel.de


Die Brennnessel

"Hätte die Brennnessel keine Stacheln,wäre sie schon längst ausgerottet worden,

so vielseitig sind ihre Tugenden."

 

Kräuterpfarrer Johann Künzle

 

Wir haben so viel davon, wir essen sie einfach auf!

Bandnudel trifft Brennnessel

Man nehme so viele Nesselspitzen wie das Herz begehrt. Einfache Gummihandschuhe verhindern die bekannten Verbrennungen .

 

Hier habe ich eine Menge die für 1 kg Bandnudeln verwendet wurde. Die Pflänzchen schrumpfen recht arg wenn man sie kocht.

 

Zwiebeln fein würfeln, in etwas Olivenöl bräunen und die Nesseln hinzugeben. Leicht im Öl schwenken und mit Sahne oder Milch angießen. 

Schön einschmoren lassen und nach belieben mit Salz Pfeffer und ein wenig Chillipulver abschmecken.

Bandnudeln kochen und alles fein miteinander vermischen. Wir haben das ganze mit  leckerem geriebenem Bärlauchkäse genoßen. Aber das ist ja Geschmacksache .

 


Im Übrigen ist dafür nicht zwingend ein Garten erforderlich, die stacheligen Gesellen wachsen an vielen naturbelassenen Stellen. Achtet ein wenig darauf, dass sie nicht so nah an Straßen oder Feldern stehen. Abgas oder Düngemittel gehören hier nicht in den Topf!


Der Löwenzahn

                                           " Bei allen Kindern  beliebt und bekannt auch Pusteblume genannt"

 

                                             Alexandra

 

Schaut her was man daraus  machen kann.

Löwenzahnhonig

 

 

 

 

 

Sammele fleißig ca. 100 g Löwenzahnblüten und schüttel alle kleinen Mitbewohner herraus. 

Bring die Blüten langsam mit ca. 0,75l Wasser langsam zum kochen, lass sie zwei bis drei Stunden ziehen und siebe das ganze ordentlich ab.


 

 

 

 

Jetzt,kannst Du selbst entscheiden wie Du Deinen Honig gerne hättest.  

 

Den Saft von 2 Biozitronen, die ganzen Zitronen, Saft und oder Schale ... 1kg brauner Zucker ( die Menge muss bleiben damit der Honig auch zu Honig wird ) und eine Vanillestange halbgeschnitten dazugeben. Du kannst auch andere Gewürze wie Nelke, Zimt und Co. benutzten, probiere Dich einfach. 

Lass das ganze nun 2 Stunden auf kleinem Feuer eindicken. Auch hier kannst du immer mal wieder probieren ob Deine Lieblingskonsistenz schon erreicht ist.    Wenn alles so ist wie Du es haben möchtest, fülle den Honig in gut verschließbare Schraubgläser. 


Lass es Dir schmecken .....

 

zu Quark, Müsli, Eis, Pfannkuchen, Obstsalat oder einfach auf Deinem Brot !

 

Du siehst hier die doppelte Menge des Rezeptes!